Crown and Bones – Liebe kennt keine Grenzen *Rezensionsexemplar*

 

Niemals hätte die Auserwählte Poppy gedacht, einmal die große Liebe zu finden. Doch bevor sie und Prinz Casteel ihr Glück genießen können, müssen sie Casteels Bruder aus seiner Gefangenschaft befreien. Ihre Mission gerät in Gefahr, als sich im fernen Westen die Blutkönigin erhebt, um Atlantia ein für alle Mal zu vernichten. Wie weit wird das königliche Paar gehen, um sein Volk – und seine Liebe – zu retten?

 

Cover:

Auch beim dritten Band wurde das Cover soweit es ging vom Originalen übernommen. Was mich etwas stört ist, dass der Titel etwas verändert wurde, ist aber dennoch Geschmackssacke.

Der Schreibstil:

Der Schreibstil hat sich leider nicht verbessert. Auch im dritten Band dreht es sich hauptsächlich wieder um die Chili-Szenen und nicht um die eigentliche Story, daher war es für mich sehr schwer einen richtigen roten Faden zu finden. Am Anfang nahm die Geschichte richtig fahrt auf und war sehr spannend, ich hätte mir echt mehr gewünscht wäre es so geblieben. Ich finde, das Buch hat einfach so viel potenzial, was mehr hätte ausgeschöpft werden können.

Meine Meinung:

Der Einstieg in das Buch war diesmal richtig gut, mir hat der Anfang sehr gefallen. Es war sehr spannend und großartig geschrieben. Zur Mitte hin wurde das Buch dann leider etwas langweilig. Die Chili-Szenen waren wieder im Vordergrund und die eigentliche Geschichte ist etwas in Vergessenheit geraten. Ich habe wirklich nichts gegen richtig gut geschriebene Chili Szenen, aber diese waren bedauerlicherweise ohne Spannungsaufbau, was ich sehr schade fand, denn Poppy hat wirklich mehr romantisch verdient. Aber vielleicht habe ich auch das nur so empfunden. An sich gefällt mir die Geschichte und die Welt wirklich sehr, es ist leider schwer zu beschrieben. Denn das Buch und ich führen eine Art Hass-Liebe. Von einigen anderen Bloggern habe ich auch schön gehört, dass sie Casteel nicht so mögen und die ganze Beziehung etwas zu toxisch finden, ist etwas nachzuempfinden, aber dennoch auch ein bisschen übertrieben, man sollte Fantasy Welten nicht mit der realen Welt vergleichen und das ganze Buch ist im Allgemeinen sehr blutrünstig. (für Minderjährige empfehle ich dieses Buch nicht, es könne einen falschen Eindruck auf Liebe vermitteln!) Das Ende des Buches hat mir enttäuschenderweise nicht so gefallen, es bleiben viele Fragen offen und meiner Meinung nach hätte man diese auch in diesem Band beantworten können bzw. die Geschichte beenden können.

Fazit:

Viele unnötige Chili-Szenen, die das Buch unnötig in die Länge gezogen haben. Für mich eine großartige Geschichte, die einfach besser erzählt werden muss. Die ganze Welt und die Charaktere sind aber sehr toll ausgedacht.

 

Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: Crown of Gilded Bones – From Blood and Ash Series Book 3
Originalverlag: Blue Box Press
Paperback , Klappenbroschur, 784 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32154-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.