Das verlorene Buch: Die Ältesten Flüche 2 *Rezensionsexemplar*

Seit der Adoption des kleinen Max genießen Magnus Bane und Alec ein nahezu idyllisches Leben – so idyllisch, wie es für einen Hexenmeister und einen Schattenjäger mitten in New York eben möglich ist. Bis eines Nachts zwei alte Bekannte in ihr Apartment einbrechen und das mächtige »Weiße Buch« stehlen. Mit dessen Hilfe könnten sie höchst unheilbringende Kräfte entfesseln, und so nehmen Alec und Magnus die Verfolgung der Diebe auf. Die Spur führt nach Shanghai, mitten hinein in einen Hort dunkler Magie und einen scheinbar unbezwingbaren Dämonenangriff. Als einzige Rettung bleibt nur der direkte Weg ins Totenreich …

 

Cover:

Ich finde es klasse das der Verlag das Cover vom original so übernommen hat. Ich mag diese Farbkombi wirklich sehr, sie passt so perfekt zu Magnus. Was ich etwas schade finde, das es leider keinen bunten Buchschnitt bekommen hat der glitzert. Das wäre einfach so perfekt gewesen und so typisch Magnus. Fans wissen wo von ich rede 😉 .

Meine Meinung:

Vorab möchte ich sagen, das ich euch empfehle bevor ihr dieses Buch lest dringend “Legenden der Schattenjäger-Akademie” (geboren zu endlosen Nacht) gelesen zu haben. Ansonsten kann euch nämlich ein echt dicker Spoiler passieren! Die Geschichte spielt nicht direkt nach dem ersten Band ” Die roten Schriftrollen” sondern 4 Jahre später. Trotzdem kommt man wieder sehr gut in die Geschichte rein und Malec Fans werden es lieben. Ich fand das Buch von Anfang an richtig spannend und es war wieder dieses Gefühl zu spüren, als würde ich nach Hause kommen. Einige besondere Gäste werdet ihr ebenfalls noch beim lesen treffen, ich habe mich jedenfalls sehr darüber gefreut 😉 . Daher hat mich die Geschichte auch richtig umgehauen und gefesselt, es gibt so viele epische Gänsehaut Momente und als eingefleischter Schattenjäger hab ich es so sehr geliebt. Jede Seite war einfach so ein Lese Genuss! Das Buch ist wieder aus der Sicht von Magnus und Alex geschrieben, dies gibt tiefe Einblicke in die Gedanken und Gefühle der beiden.  Die Story an sich hat mir ebenfalls richtig gut gefallen, da dieses typische dunkle Feeling was man aus ihren alten Büchern kennt endlich wieder richtig gut rüber kam, ich habe mich regelrecht aufsaugen lassen von dieser Geschichte. Es war so wie damals, als ich das erste mal die Chroniken der Unterwelt gelesen habe. Es ist ein Gefühl was schwer in Worte zu fassen ist. Fans werden es lieben! Ich habe ehrlich gesagt keine negativen Kritik punkte an diesem Buch auszusetzen und hoffe ich habe euch so wenig wie möglich gespoilert.

 

Fazit:

Ich habe jede Seite so sehr geliebt! Dieses Gefühl wie damals als ich das erste mal ein Schattenjäger Buch gelesen habe war wieder da! Unglaublich toll!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.