Witchghost: Unwiderstehlich romantische Dark Fantasy *Rezensionsexemplar*

 

Mächtige Dynastien, ein rachsüchtiger Geist und ein undurchsichtiger Verbündeter

Seit Cass‘ Familie durch dunkle Magie ermordet wurde, hat sie der Hexerei abgeschworen. Der einflussreiche Hexer Richter Wittmore hat sie bei sich aufgenommen und versucht sie vom Gegenteil zu überzeugen. Sie weigert sich. Als es jedoch zu mehreren mysteriösen Todesfällen in der Gegend kommt und Wittmores Tochter Sarah-Ann versucht, in einer Séance Kontakt mit dem letzten Opfer aufzunehmen, erscheint stattdessen Cass der Geist einer vor langer Zeit hingerichteten Hexe. Und offenbar trachtet jemand auch Cass nach dem Leben. Wem kann sie noch trauen? Dem gut aussehenden Luke, der ihr seine Hilfe anbietet? Oder verfolgt er womöglich ganz eigene Pläne?

Cover:

Dieses großartige Cover hatte mich sofort in den Bann gezogen und ich musste einfach herausfinden was es mit dem Inhalt auf sich hat. Wenn man das Buch gelesen hat, weiß man auch wer die Person auf dem Cover ist und das dieses wirklich sehr gut gewählt wurde. Das Buch liegt auch toll in der Hand und fühlt sich super an, es ist sehr robust und es sind auch keine Leserillen beim lesen entstanden.

Der Schreibstil:

So einen tollen Schreibstil bin ich schon lange nicht mehr beim lesen begegnet, er ist sehr fesselnd aber auch gleichzeitig sehr Bilderhaft. Sobald du das Buch aufgeschlagen hast, hast du das Gefühl in eine Art von Nebel abzutauchen, einer düsteren spannenden Welt voller Hexen und Geheimnissen. Die Autorin hat ein tolles Setting erschaffen mit einem großartigen Feeling was perfekt zur Geschichte gepasst hat. Die Mischung aus Moderner Welt und Hexenwelt wurde unheimlich gut ineinander verflochten. Die Charaktere sind alle sehr real und jeder auf seine weise besonders. Die romantischen Szenen und der Humor der jungen Cass haben mir sehr gefallen, es war nicht zu viel aber auch nicht zu wenig, perfekt in die Geschichte hinein geflochten.

Meine Meinung:

Einfach nur WOW! Es wird schwer richtige Worte zu finden, aber probieren wir es mal. Man wird sofort in das geschehen der Geschichte geworfen und muss ab sofort wirklich gut aufpassen, alle Namen im Hinterkopf zu speichern. Die Hauptgeschichte ist aus der Sicht von Cassandra geschrieben, die lieber Cass genannt werden will. Cass war mir auf anhieb sehr sympathisch, ich mag ihren Sarkasmus und ihren stumpfen Humor wirklich sehr. Sie möchte wenig mit den Leuten vom Coven zu tun haben und verbirgt dabei geschickt einige Geheimnisse. Cass ist wirklich sehr intelligent und das unterschätzen viele, damit weiß sie aber immer ein Ass im Ärmel zu haben.  Einige Kapitel sind auch aus der Sicht anderer Charaktere geschrieben über die man erst sehr wenig weiß. Im laufe des Lesens setz sich immer mehr ein großes Puzzle zusammen und oft ist es dann doch anders als man dachte. Ich empfand das Buch wirklich sehr spannend, der Schreibstil ist sehr fesselnd, die Charaktere alle sehr intersannt und jeder auf seine weiße einzigartig obwohl sie alle aus der selben Feder stammen. Euch erwarten auf jeden fall viele Actionreiche Szenen, eine spannende Geschichte die mit der Vergangenheit aller Familien verwoben ist und eine tolle Protagonistin. Zum Ende hin hat es sich dann etwas gezogen aber das war okay, vielleicht wollte die Autorin einen Harmonischen Abschluss schaffen. Dies war mein erstes Buch von Lynn Raven und definitiv auch nicht mein letztes.

Fazit:

Im ganzen eine sehr großartige und spannende Geschichte mit Suchtfaktor. Schon lange kein Buch mehr in so kurzer Zeit gelesen.

hier geht’s zum Buch

Unwiderstehlich romantische Dark Fantasy

Ab 14 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.