Amari und die Nachtbrüder *Rezensionsexemplar*

Wird Amari in der Welt des Übernatürlichen bestehen?

Amaris Bruder Quinton war der Star der Schule und des gesamten Viertels – bis er urplötzlich spurlos verschwand. Noch nie hat Amari sich so verlassen gefühlt. Doch dann entdeckt sie eine Einladung, die Quinton für sie hinterlassen hat. Sie folgt ihr und gerät in eine Welt der übernatürlichen Fähigkeiten und magischen Kreaturen. Doch um hier einen Platz zu finden und weiter nach Quinton suchen zu können, muss Amari ein Auswahlverfahren bestehen. Wie soll sie es mit ihren Mitstreitern aufnehmen, die allesamt seit Jahren dafür geschult wurden? Und warum schlummert ausgerechnet in Amari so viel streng verbotene Magie? Als dann auch noch der berüchtigte Magier Moreau Amaris Nähe sucht, gerät sie zwischen die Fronten eines gnadenlosen Kampfes.

Cover:

Ich finde es klasse das der Verlag das Original Cover soweit es ging beibehaltet hat. Das Mädchen passt perfekt zu dem Mädchen in der Geschichte, wir haben also sofort einen Bezug zu Amari. Die Farben sind alles sehr harmonisch und perfekt gewählt. Den Schutzumschlag nimmt man natürlich beim lesen ab um das schöne Buch nicht zu beschädigen ;).

Meine Meinung:

Der Einstig des Buches war sehr emotional und ich musste erstmal stark schlucken wie in der Schule mit diesem kleinen Mädchen umgangen wird. Sie ist sehr intelligent aber auch etwas verwirrt über die Vorschriften ihrer Mutter. Amri vermisst ihren großen Bruder wirklich sehr und glaub fest daran das es ihm gut geht, einiges Tages bekommt sie eine Nachricht von ihm die ihr Leben verändert. Wir tauchen ein in eine magische Welt vor der Amari nicht mal in Trum dran gedacht hätte das es sie gibt. Der Autor hat so grandiose Ideen, es hat richtig großen Spaß gemacht sich das alles vorzustellen. Alles wirklich sehr lebendig und ziemlich gut durchdacht. Das Buch ist nicht nur was für die jüngere Generation, jeder kann es lesen und wird seinen Spaß daran haben.  Aber auch ernste Themen werden beim lesen behandelt wie Rassismus, Mobbing, Verlust oder Ausgrenzung aufgrund eines anderen Aussehens. Im ganzen hat der Autor dies wunderbar in die Geschichte mit eingeflochten und hat mich somit noch mehr an die Seiten fesselt. Ich kann jedem nur empfehlen die spannende Reise mit Amari selber zu durchleben, denn ihr werdet das Gefühl haben dabei gewesen zu sein wenn ihr das Buch beendet.

Fazit:

Ein sehr emotionales und fassendes Buch. Ganz klare Leseempfehlung!

 

hier geht’s zum Buch

spannende Fantasy ab 10 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.