Happy Halloween *Anzeige*

 

ich habe mir gedacht das bestimmt einige von euch es nicht so dolle gruselig mögen, aber heute gerne ein bisschen Halloween Feeling hätten. Daher habe ich für euch ein paare Lese Empfehlungen raus gesucht . Vor nicht all zu langer Zeit haben wir Emily Bones die Stadt der Geister beendet und fanden es sehr unterhaltsam. Es ist nicht nur ein Kinderbuch sondern auch etwas für Erwachsene und überhaupt nicht dolle unheimlich ;).

Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …

Welches Buch ich richtig feier ist “Das Vermächtnis der Grimms von Nicole Böhm” , dieses Buch hat mich total von den Socken gehauen und es war unglaublich spannend! Es geht um eine mysteriöse Mord Serie. Wovon ausgegangen wird das es sich um eine Krankheit handelt die, die Täter befällt. Dabei ist es ein Jahrtausend Alter Fluch. Alles ist sehr verflochten und man saugt Kapitel für Kapitel die Infos auf. Ich war sehr am mitfiebern wie Kris das alles aufhalten will. Nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint…

Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.
Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

»Und?« Der Barkeeper stellte mir den nächsten Drink hin. »Was ist deine Geschichte?«
Ich sah auf den kristallbraunen Inhalt, von dem ich definitiv schon einen zu viel gekippt hatte, nahm das Glas zwischen die Finger und schwenkte es hin und her, bis die Eiswürfel klirrten. Mein Schädel pochte dumpf, der Alkohol wärmte meinen Bauch, meine Eingeweide und mein Blut.
»Wie meinst du das?«, fragte ich und nahm einen Schluck. Der Scotch brannte in meinem Rachen, aber ich zwang mich, ihn hinterzuschlucken.
»Jeder, der so viel in sich hineinschüttet, hat eine Geschichte«, sagte er und lehnte sich über den Tresen. …

Momentan lese ich dieses hübsche Schmuckstück, Nacht Fluch von Angela Wheeler . Es geht um ein Junges Mädchen die vor kurzem ihren Vater verloren hat und deshalb sehr in Trauer ist. Hinzu kommt auch noch das an Halloween ihr Bruder entführt wird. Und so steht ihre Welt völlig Kopf. Sie hat immer versprochen auf ihren kleinen Bruder aufzupassen und begibt sich daher auf eine Gefährliche Reise.  –  Laura

Nach Arons Tod bricht für Leya die Welt zusammen. Als der mysteriöse Thala auftaucht und behauptet, dass ihr kleiner Bruder noch lebt und er Leya zu ihm führen kann, klammert sie sich an diese Hoffnung. Sie folgt Thala ins Land der Dunkelheit, das von den Nachtkindern und ihrem verfluchten König beherrscht wird. Doch statt ihren Bruder vorzufinden, sieht sie sich gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Willkür der Nachtkinder ausgesetzt und muss plötzlich um ihr eigenes Leben fürchten. Auch das Interesse des verfluchten Königs beunruhigt Leya, da dieser nichts unversucht lässt, um sie auf seine Seite zu ziehen. Sie kommen einander näher und obwohl sie weiß, dass er eigentlich ihr Feind ist, kann sie es nicht verhindern, ihr Herz an ihn zu verlieren. Aber Leya wurde nicht grundlos ins Land der Dunkelheit gelockt: Will sie ihren kleinen Bruder jemals wiedersehen, muss sie den König töten.

 

Für wen noch nicht das passende dabei war dem Empfehle ich unbedingt das Video von meiner Freundin Anna anzuschauen. Sie erzählt echt voller Begeisterung von dem Buch Bloody Mary von Nadine Roth!

»Mein Name ist Mary. Bloody Mary. Sie rufen mich, und ich töte sie. Doch dieses Mal nicht. Er hat mich gerufen. Und das hat alles verändert.« Im Jahr 1990 wird die sechzehnjährige Mary Jane Wyler von einem Serienmörder auf grausame Art und Weise umgebracht und findet sich in der Totenwelt wieder. Gefangen hinter Spiegeln, wartet sie darauf, dass jemand nach ihr ruft, um Rache an den Lebenden zu nehmen. Der siebzehnjährige Avian glaubt nicht an diesen Mythos. Um seinem besten Freund zu beweisen, dass alles reine Fiktion ist, ruft er den Rachegeist und sieht sich plötzlich Bloody Mary gegenüber. Aber ist sie tatsächlich so blutrünstig, wie die Legende behauptet? Oder steckt hinter der Furcht einflößenden Gestalt nur ein einsames Mädchen, das sich nach Mitgefühl und Wärme sehnt? Avian versucht, zu Mary Jane Wyler durchzudringen, doch er spielt dabei mit seinem Leben. »In der Welt der Toten gibt es drei Regeln: Zeige keine Gnade, zeige keine Schwäche, zeige keine Gefühle. Ich habe jede einzelne gebrochen.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.