Mein Lesehighlight für den düsteren Herbst!

PSX_20171126_165450

 

Klapptext:

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann …

 

Cover:

 

Großes Lob an den Coverdesigner, schöner hätte man es nicht machen können. Wie sich das Licht mit den Gold tönen bricht und wie die junge Frau ein anschaut, das muss einfach jeden in den Bann ziehen. Mich hat es auf jeden Fall total in den Bann gezogen und ich bin total hin und weg. Die junge Frau auf dem Cover wirkt so zerbrechlich und wunderschön zugleich, mehr darüber erfahren wir erst im Buch aber es ist total passend zur Geschichte.

psx_20171126_164940-e1511892410582.jpg

 

Die Charaktere:

 

Die Geschichte erzählt aus der Sicht der stummen Lark. Sie wächst bei ihrem Vater übertrieben behütet und allein auf, ihr einziger Freund ist Boojohni, der mich oft zum Lachen gebracht hat. Ich fand es aber sehr schade das er in dem Buch nur eine kleine Nebenrolle spielt. Lark wirkt sehr zerbrechlich und zurückhaltend , dabei ist sie anders als viele denken. Oft wollte ich sie gerne in den Arm nehmen, aber sie blüht irgendwann im Laufe der Geschichte total auf und zeigt ihre starke Seite, ich liebe die starke Lark. König Tiras dagegen war mir anfangs sehr unsympathisch und ich dachte was ich das für ein „Kotzbrocken“, erst im Laufe der Geschichte versteht man ihn etwas mehr. Fast alle Charaktere in dem Buch haben ein Geheimnis zu verstecken, es war so intersannt immer mehr über jeden zu erfahren und wie verschieden gestrickt sie doch alle sind, das hat die Autorin echt toll gemacht.

 

Der Schreibstil:

 

Ich kam wirklich sehr gut in das Buch rein und mir gefällt der Schreibstil wirklich sehr gut.  Da es mein erstes Buch von  Amy Harmon ist muss ich sagen ich möchte jetzt noch mehr von ihr lesen, sie hat so einen klasse Schreibstil, die Art und Weise wie sie mit Wörtern umgeht und Dinge beschreibt sind einfach unbeschreiblich toll. Die ganze Geschichte hat sich wie ein Kopfkino in meinem Kopf abgespielt. Was ich auch echt klasse fand, bevor die Geschichte beginnt ist vorne im Buch eine Erklärung wie man die Namen richtig ausspricht, oft hat man seltsame Namen im Buch womit man erst nichts anfangen kann, daher fand ich das echt klasse gemacht.

 

Meine Meinung:

 

Dieses tolle Buch kann ich einfach nur jedem ans Herz legen. Es erzählt von Krieg und Leid, von falsch verstandenen Menschen und ist dazu auch noch eine magische romantische Geschichte. Es ist spannend bis zur letzten Seite und total durchdacht geschrieben. Es gab zwar auch mal stellen die mich gestört haben aber im Nachhinein wurde alles logisch aufgeklärt und ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen, weil es so spannend war. Besonders gut gefallen hat mir auch die Hintergrund Geschichte, wie das Königreich entstanden ist, die Kinder der Worte und ihre Gaben.  Alles klang wie in einem Märchen und auf einmal ist man mitten im Märchen und in einer total spannenden Geschichte. Erst denkt man es ist wieder ein typisches Klischee, ein König der verflucht ist und ein hübsches Mädchen dazu, nein so ist es aber nicht.  Amy Harmon hat eine ganz tolle Geschichte erschaffen voller Magie. Die einzelnen Gaben die es gibt und die vielen Menschen die versuchen diese Geheim zuhalten wegen einer schlimmen Vergangenheit. Ich denke mal dieses Buch ist nur der Auftakt einer tollen Reihe und wir werden bald noch mehr über den Verlauf der Gaben erfahren.

 

Mein Fazit:

Eine tolle magische Geschichte mit einer romantischen Liebes Geschichte die nicht zu kitschig ist, alles ein bisschen Märchenhaft angehaucht. Ich bin ein riesiger „Das Lied von Eis und Feuer Fan“ und kann jedem Fan dieses Buch nur wärmstens empfehlen ihr werdet es lieben, eine Epische Schlacht wartet auf euch, tolle Charaktere mit einer Prise Humor, ihr werdet es lieben !

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gerade hier angekommen. Ich freu mich

  2. Huhu 🙂

    Das Buch klingt wahnsinnig spannend, das wandert direkt mal auf meine Wunschliste 🙂
    Schöne Rezi liebe Laura <3

    Drück dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.