Prinzessin der Elfen 2: Riskante Hoffnung *Rezensionsexemplar*

 

Klapptext:

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten**
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

 

Cover:

Diesmal bin ich nicht ganz so begeistert vom Cover. Das grün ist wirklich toll gewählt und auch Lucy sieht klasse aus, nur ich finde Daan sieht da so gar nicht sexy Kobold aus. Die Haarfarbe passt nicht zu ihm und dieser leichte Schnäuzer ist merkwürdig. Dies ist natürlich Geschmacksache denn im Gesamtbild finde ich passt das Cover perfekt zu Band 1.

 

Die Charaktere:

Endlich lernen wir auch Lucys Eltern in dem zweiten Band der Geschichte kennen, ich finde sie aber etwas merkwürdig. Sie Verhalten sich zwar sehr liebevolle, dennoch haben sie sehr viele vorurteile und ein Mittelalterliches denken wie auch Lucy findet. Lucy hat sich so gut es geht eingelebt und macht in vieler weise Fortschritte. Auch Daan verstehe ich immer besser, mir gefällt die Entwicklung der Charaktere. Über die anderen Prinzen erfahren wir leider immer noch nicht so viel, aber auch sie scheinen nicht so große Lust auf ihr Erbe zu haben. Die Autorin lässt noch einige fragen offen, ich wüsste zum Beispiel gern mehr über die Tochter der Direktorin und vor allem Danny ist mir immer noch ein großes Rätsel.

 

Der Schreibstil:

Auch im zweiten Band wirft die Autorin einem immer wieder Puzzelstücke zu und man ist immer wieder am zusammen fügen und basteln. Dennoch fehlen noch so viele Infos und dies macht mich einfach Wahnsinnig, es ist einfach zu spannend! Ich mag den Schreibstil wirklich sehr, die Autorin hat eine sehr tolle Welt erschaffen die authentisch rüber kommt. Im zweiten Band erfährt man durch den Perspektivenwechsel auch mehr über Daans Gedanken, dies waren immer meine Lieblingskapitel.

Meine Meinung:

Der zweite Band behandelt auch weiterhin das wichtige Thema Rassismus und Mobbing und Nicole Alfa hat dies wunderbar in einer Fantasy Geschichte verpackt. So viele Geheimnisse und Lügen die Lucy vergebens aufzudecken versucht, haben mich immer weiter lesen lassen. Ich empfand die Geschichte einfach unglaublich spannend und die Liebesszenen haben mich einfach zum dahin schmelzen gebracht. Die Verbote Liebe zwischen Lucy und Daan, wie sie das alles nicht verstehen und trotzdem weiter machen berührt mich immer wieder aufs neue. Ich finde dieses Buch enthält so viele wichtige Themen, die es auch noch heute in unserer Welt gibt. Es gibt immer noch Rassisten und Familien die nicht wollen das ihre Kinder bestimmte Personen heiraten nur weil sie anders sind ? Dieses Buch zeigt wie viel schmerz und Leid einem dadurch zugefügt wird und obendrauf enthält es auch noch so viele Fantastische magische Momente, diese Momente machen dieses Buch einfach so zauberhaft schön das ich mich gar nicht satt lesen konnte. Leider endete der Band jetzt mit einem dicken Spoiler und ich werde nun Sehnsüchtig auf Band 3 warten müssen.

 

Fazit:

Ein unglaublich tolles Leseerlebnis mit Spannung pur !

☆☆☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.